Hintergrund

Die Initiative zur Erstellung einer Leitlinie für faire und transparente Windparkplaner kam Anfang 2017 sowohl von Seiten des Landes Schleswig-Holsteins als auch aus der Windbranche selbst. Die Erarbeitung erfolgte auf Eigeninitiative aller Beteiligten und ohne finanzielle Unterstützung.

Herausgeber der Leitlinie

Um Fairness und Transparenz, aber vor allem die Unabhängigkeit der Leitlinie und des Siegels zu ermöglichen, hat das Wind Energy Technology Institute (WETI) der Hochschule Flensburg als unabhängige Stelle die Erarbeitung übernommen. Das WETI ist als Herausgeber auch für die zukünftige Überarbeitung und Revision der Leitlinie zuständig.

 

 

Sachverständigenausschuss (Beirat)

Zur fachlichen Beratung und Berücksichtigung möglichst vielfältiger Aspekte der Windparkplanung wurde ein Sachverständigenausschuss (Beirat) einberufen. Vertreter von Planern, Betreibern, Verbänden, Behörden, Wissenschaft und Förderinstituten waren dadurch an der Erarbeitung der Leitlinie beteiligt. Der Beirat wird jährlich und bei Bedarf einberufen, um den Leitfaden des Siegels zu novellieren oder anderweitig in beratender Funktion tätig zu sein.

Aktuelle Zusammensetzung des Beirates:

  • Bürgerverbände: Doris Lorenz (Energiebürger SH)
  • Energieversorger: Jens Kaben (Stadtwerke Lübeck)
  • Erneuerbare-Energien-Verbände: Nicole Knudsen (BWE, stellv.: Marcus Hrach)
  • Finanzierer: Erik Brauer (IB.SH, stellv.: Wilm Feldt)
  • Grundbesitzer: Wolfgang Stapelfeldt (Bauernverband Schleswig-Holstein)
  • Kommunen: Daniel Kiewitz (Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag)
  • Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND): Johannes Grützner (stellvertretend: Angelika Behlig)
  • Umweltverbände: Dr. Holger Gerth (Landesnaturschutzbeauftragter)
  • Verbraucherverbände: Margrit Hintz (Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein)
  • Windparkprojektierer: Petra Zahnen (WKN, stellv.: Andreas Hornig), Torsten Levsen (Denker & Wulf, stellv. Björn Awiszus)
  • Windparkbetreiber: Horst Leithoff (BWE-Bürgerwindbeirat), Benjamin Koeneking (Windenergie Fehmarn)
  • Wissenschaft: Prof. Dr.-Ing. Torsten Faber (WETI, HS Flensburg), Martin Jahn (Zentrum für nachhaltige Energiesysteme, Europa-Universität Flensburg)

 

Prüfstelle für die Siegelvergabe

Die Umsetzung der Leitlinie, die Vergabe des Siegels sowie die Prüfung der Siegelträger erfolgen durch eine unabhängige, nicht öffentlich-rechtliche Prüfstelle. SCS Hohmeyer|Partner überprüft in Zusammenarbeit mit einem externen Sachverständigen (Vier-Augen-Prinzip) nach Beantragung eines Siegels und im weiteren Verlauf der Siegelträgerschaft stichprobenartig oder bei Bedarf die Projekte der Siegelpartner auf die Einhaltung ihrer Selbstverpflichtung.

 

 

Kontakt zur Prüfstelle

Hinweis: Wir verwenden keinerlei Plugins oder Cookies für Tracking- oder Targeting-Zwecke! Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen