Was ist das Siegel?

Windenergie und Bürgerwindparks haben in Schleswig-Holstein bereits Tradition. Planer und Betreiber haben langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Betriebsführung von Windparks gemeinsam mit allen Akteuren vor Ort. Dies ermöglicht es, mit einer Leitlinie Maßstäbe für die faire Planung von Windparks zu setzen.

Das Siegel „Faire Windparkplaner Schleswig-Holstein“ zeichnet diejenigen Windparkplaner aus, die in ihrer Arbeit besonderen Wert auf eine faire Planung und ein hohes Maß an Transparenz setzen.

 

Was ist das Ziel des Siegels?

Die Leitlinie „Faire Windparkplaner in Schleswig-Holstein” ist eine Selbstverpflichtung für Planer und Planungsunternehmen. Sie soll im Hinblick auf einen fairen Planungsprozess Transparenz für alle an einem Windpark beteiligten Personen schaffen. Geprüft und dokumentiert wird die kontinuierliche Einhaltung der Selbstverpflichtung bei der Planung von Windparks in Schleswig-Holstein durch ein Siegel.

Wesentliche Kriterien sind:

  • Information & Transparenz im Planungsprozess
  • Fairer Umgang mit Verträgen
  • Finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten
  • Regionale Unterstützung & Wertschöpfung

Siehe Kriterien & Leitlinie

Wer steckt hinter dem Siegel?

Die Leitlinie entstand auf Initiative sowohl des Landes Schleswig-Holsteins als auch der Windbranche selbst. Sie wurde herausgegeben vom Wind Energy Technology Institute (WETI) der Hochschule Flensburg unter Mitarbeit eines Sachverständigenausschusses. Die unabhängige Prüfstelle ist angesiedelt bei der SCS Hohmeyer|Partner GmbH in Flensburg.

Siehe Hintergrund

Wie erhält man das Siegel?

Auf Antrag bei der Prüfstelle können alle in Schleswig-Holstein tätigen Planungsunternehmen (d.h. Planer von in Schleswig-Holstein geplanten Windparks) geprüft werden und das Siegel erhalten.

Die Leitlinie finden Sie unter Downloads.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an!